• Schickt uns eure Lieblingsrezepte!

    RezepteBlog

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Wir sind ständig auf der Suche nach leckeren und gesunden-carb Rezepten, mit denen man unsere kajnok Pasta zubereiten kann. Vielfalt und Abwechslung sind uns bei unseren Rezepten besonders wichtig, daher sind wir gespannt, was ihr für tolle Ideen mit unserer Konjaknudel kreiert habt.

     
    Schickt uns euer persönliches kajnok Lieblingsrezept

    und gewinnt unser kajnok NASCHI!
    Egal ob per Mail oder über Facebook - wir freuen uns auf eure Rezepte.
    Unter allen Rezepten, die bis zum 07.03.2016 eingehen, verlosen wir eine Packung kajnok NASCHI Slim.
    Das Gewinner-Rezept wird außerdem auf unserem Blog veröffentlicht.

  • Endlich wieder da!

    Das Warten hat ein Ende

     

    Ab sofort sind alle Sorten unserer kajnok Pasta endlich wieder in unserem Webshop verfügbar.

    Als Dankeschön für eure Geduld erhaltet ihr bis zum 24.02.2016 alle 200 Gramm Beutel kajnok zum Preis von je 2,49€.

    Schaut gleich in unserem Shop vorbei und nutzt dieses tolle Angebot!
    sorten249

  • Abnehmen mit low-carb Ernährung

    200x356_schlankUm endlich abzunehmen entscheiden sich insbesondere viele Frauen für eine low-carb Diät.

    Durch das Reduzieren von Kohlenhydrate steht dem Wunschgewicht nichts mehr im Wege und die überschüssigen Pfunde sollen nur so purzeln.
    Wir verraten euch, wie eine low-carb Diät eigentlich funktioniert und worauf ihr unbedingt achten solltet, um eure Ziele zu erreichen.

    Wie funktioniert eine low-carb Diät?

    Es gibt nicht nur eine, sondern viele verschiedene low-carb Diäten. Je nach Variante werden die Kohlenhydrate bei der Diät stark oder nur ein wenig reduziert. Stark kohlenhydrathaltige Lebensmittel wie Nudeln, Brot, Süßigkeiten sowie Fast Food dürfen nicht gegessen werden und werden stattdessen durch eiweißreiche Lebensmittel ersetzt. Die Umstellung von Pizza und Pasta auf Fleisch, Fisch und Gemüse fällt den meisten schwer und oft fehlen die Ideen.
    Mit unseren leckeren und einfachen kajnok low-carb Rezepten bieten wir euch Anregungen für eine abwechslungsreiche und gesunde Küche.

    Warum hilft eine low-carb Diät beim Abnehmen?

    Der Erfolg einer low-carb Diät ist bisher nicht wissenschaftlich bestätigt. Viele Studien beweisen jedoch, dass eine kohlenhydratlastige Ernährung dick macht und ein hoher Eiweißanteil in der Ernährung hingegen den Stoffwechseln ankurbelt und somit das Abnehmen unterstützt. Dies liegt speziell an den Kohlenhydraten, die sich in Nudeln, Süßigkeiten oder Weißmehl verstecken und den Blutzuckerspiegel stark ansteigen lassen. Der Körper muss viel Insulin produzieren, um den Zucker in die Zellen zu transportieren und das Insulin hemmt wiederum die Fettverbrennung. Außerdem sorgt es dafür, dass verstärkt Fett am Bauch eingelagert wird.
    Komplexe Kohlenhydrate, die zum Beispiel in Hülsenfrüchten und Vollkornprodukten stecken, haben vergleichsweise nur eine geringe Auswirkung auf den Blutzuckerspiegel.

    Generell gilt jedoch: wer weniger isst, als er verbraucht nimmt ab!

    Wer abnehmen möchte, sollte daher gezielt Muskeln aufbauen. Muskeln verbrennen nämlich selbst im Ruhezustand Fett. Ein weiteres Plus ist, dass sich der Grundumsatz mit zunehmender Muskelmasse erhöht. Das bedeutet die Kalorienanzahl, die ihr im Ruhezustand verbraucht erhöht sich.
    Wir haben für euch ein paar Übungen rausgesucht, mit denen ihr ganz einfach zu Hause trainieren könnt. Wenn ihr Muskeln aufbauen wollt, solltet ihr diese Übungen an mindestens drei Tagen in der Woche machen.

    Für Arme Brust und Rücken: Liegestütze

    Kommt hierfür auf die Knie oder die Zehenspitzen. Die Arme stehen etwas breiter, als schulterbreit, die Hände sind auf Schulterhöhe. Spannt den Bauch fest an und beugt die Arme tief, die Brust Richtung Boden. Achtet dabei darauf, dass der Körper angespannt bleibt und der Po weder hoch- noch runterrutscht. So viele Wiederholungen wir, wie ihr schafft.

    Für den Bauch: Klappmesser

    Setzt euch aufrecht hin und spannt den Bauch an. Lehnt den Oberkörper leicht zurück und hebt die Beine gebeugt an. Die Waden sollten parallel zum Boden stehen. Schiebt den Oberkörper und die Knie zusammen und wieder auseinander. Wiederholt die Übung so oft, wie ihr es schafft.

    Für Beine und Po: Ausfallschritte

    Stellt euch aufrecht hin und spannt den Bauch fest an. Macht mit dem rechten Bein einen großen Ausfallschritt nach vorn. Achtet darauf, dass das Knie dabei nicht über eure Fußspitze ragt. Das linke Knie geht dabei tief Richtung Boden. In die Ausgangsposition zurückkehren und so oft wiederholen, wie ihr schafft. Danach das Bein wechseln und mit der anderen Seite wiederholen.

  • Gewinnspiel kajnok PUR Slim

    Knackt mit uns die 6.500 Likes und gewinnt eine von 3 Packungen unseres neuen kajnok PUR Slim Konjakmehls.

    Klickt einfach auf gefällt-mir, teilt unseren aktuellen Beitrag in euren Chronik und nehmt automatisch an unserem Gewinnspiel teil. Sobald wir die 6.500 Gefällt-mir-Angaben bis zum 12.02.2016 erreicht haben, werden die Gewinner bekannt gegeben.
    Wir verlosen unter allen Teilnehmern, die den Facebook Beitrag geteilt haben 3 Beutel kajnok PUR Slim (50g).

    Die Gewinner werden hier bekannt gegeben.

     

    Also, gleich liken, teilen und gewinnen!


    Viel Glück, wünscht euch das kajnok-Team

  • Kajnok Penne mit Rote Beete Soße

    kajnok Penne mit Rote Beete Soße kajnok Penne mit Rote Beete Soße

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Zutaten:

    1 Packung kajnok Penne Slim

    2 Stiele Thymian

    200 g Rote Bete vorgekocht

    1 Schalotte

    1 Knoblauchzehe

    1 EL Olivenöl

    40 g Pamesan

    50 ml Cremefine

    n.B. Basilikum

     

    Zubereitung:

    1. Thymianblättchen abzupfen. Rote Bete in 2 cm große Würfel schneiden. Schalotten vierteln, Knoblauch halbieren. Rote Bete, Schalotten, Knoblauch mit Thymian und 1 El Öl sehr weich dünsten. Mit Salz und Pfeffer wü
    2. Rote Bete-Mischung mit Cremefine und 200 ml Wasser im Mixer fein pürieren. Mit reichlich Salz, Pfeffer und 1-2 Spritzern Zitronensaft abschmecken. In einem Topf warmhalten.
    3. kajnok Penne Slim 2-3 Minuten in kochendem Salzwasser kochen. Parmesan in dünne Streifen hobeln.
    4. Nudeln mit der Rote-Bete-Sauce, Käse und Basilikum anrichten.
  • Gründe, die das Abnehmen erschweren

    Das neue Jahr hat begonnen und mit ihm kommen die guten Vorsätze. Einer davon ist bei den meisten Menschen zweifelsohne ein gesünderer Lebensstil und das Erreichen des persönlichen Wunschgewichts. Der Weg zur Wunschfigur kann jedoch lang und steinig sein und oft fragt man sich, wieso man die überflüssigen Kilos nur so schwer loswird. Wir haben ein paar mögliche Gründe, die euch das Abnehmen erschweren könnten und ein paar nützliche Tipps, die es leichter machen.

    Kalorien in flüssiger Form

    Zu viele Kalorien sind in süßen Getränken versteckt und machen dick, ohne zu sättigen. Wer häufig kalorienreiche Drinks zu sich nimmt, erhöht das Risiko auf Fettleibigkeit und Diabetes. Bevor man also wieder zu zuckerlastigen Getränken greift, sollte man lieber ausreichend Flüssigkeit in Form von Wasser zu sich nehmen. Auch Tee und schwarzen Kaffee kann man ohne Reue genießen, denn diese liefern dem Körper auch noch wertvolle Antioxidantien. Von Sirup, Sahne und Toppings wie Karamellsoße sollte man natürlich die Finger lassen. Ebenso von light-Getränken. Diese  können die Lust auf Zucker noch zusätzlich fördern. Probiert lieber unseren kajnok PUR Slim Sattmacher-Drink. Dazu einfach einen Teelöffel kajnok PUR Slim in 400ml Fruchtsaft eurer Wahl geben und gut verrühren. So lange stehen lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist und sich dann satt-schlank trinken.

    Auf Kohlenhydrate verzichten

    Unser Körper benötigt Kohlenhydrate als Energiequelle, sie sind also ein wichtiger Bestandteil in unserer Ernährung. Zu viele Kohlenhydrate hingegen machen dick, deshalb sollte weitestgehend auf schlechte Kohlenhydrate verzichtet werden. Diese befinden sich unter anderem in süßen Getränken, Backwaren, raffiniertem Getreide, Süßigkeiten oder anderen industriell verarbeiteten Lebensmitteln.  Diese führen nicht nur zu einer Gewichtszunahme, sondern hindern auch den Gewichtsverlust und erhöhen das Risiko von Herzkrankheiten. Du solltest darauf achten, gesunde Kohlenhydrate zu dir zu nehmen, die ausreichen Ballaststoffe enthalten. Dazu gehören zum Beispiel Gemüse, Obst, Bohnen oder Vollkornprodukte.
    Tipp:
    Verzichte doch einmal auf die Kohlenhydrate in deiner Pasta und probiere eines unserer leckeren Rezepte mit der low- carb kajnok Pasta.

    Chili-Zitronen-Pasta

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Einkaufen ohne Einkaufszettel

    Der spontane Einkauf im Supermarkt kann der größte Feind sein, wenn man dabei ist abzunehmen. Überall lauern ungesunde Lebensmittel, Fertigprodukte und Süßigkeiten.

    Deshalb ist es wichtig, dass du deine Einkäufe im Vorfeld sorgfältig planst, damit keines der ungesunden Lebensmittel seinen Weg in deinen Einkaufswagen findet.

    Tipp: Erstelle eine Liste und halte dich an diese Liste! Am besten nimmst du dir im Vorfeld etwas Zeit, um deine Mahlzeiten für die folgende Woche genau zu planen und deine Einkäufe daran anzupassen. Auch hierbei lassen sich klassische Nudeln und Reis ideal durch die low-carb Variante von kajnok ersetzen (Link zu Produkten). Achte außerdem darauf, nicht hungrig einkaufen zu gehen. Das verführt nur zusätzlich zu ungesunden Fehlkäufen.

    Keine Zeit für Sport

    Beruf, Familie, Haushalt – oft ist an einem stressigen Tag einfach kein Platz mehr für Sport. Sportmediziner empfehlen eine tägliche sportliche Aktivität von 20-30 Minuten. Solltest du diese Zeit in deinem Alltag nicht für Sport entbehren können, versuche so oft es geht die Treppe zu nehmen und den Aufzug zu meiden, mach Spaziergänge mit der Familie, bewege dich in deiner Mittagspause, mach kurze Workouts in deinem Wohnzimmer. Du benötigst kein Fitnessstudio oder stundenlange Trainingseinheiten, um dich gesund zu halten. Jede Art von Bewegung ist besser, als den ganzen Tag zu sitzen und bringt dich deinem Ziel ein Stück näher.

  • Mango-Ananas-Smoothie mit kajnok PUR Slim*

    Konjakmehl Glucomannan kajnok pur slim

    Der Herbst hat begonnen und mit den ersten bunten Blättern bringt er auch die niedrigen Temperaturen mit sich. Damit man sich bei dem rauen Wetter nicht sofort eine Erkältung einfängt, ist es wichtig seine Abwehrkräfte mit vitaminreicher Ernährung zu stärken. Perfekt gelingt euch das mit unserem leckeren Mango-Ananas-Smoothie.


    Für den benötigt ihr nicht mehr als:

    1 Mango

    1 Banane

    ½ Ananas

    200 ml Joghurt 0,1% Fett

    Ca. 1 Gramm kajnok PUR Slim*

    100 ml Wasser

    2 Handvoll Eiswürfel

     

    Mangos sind reich an Nährstoffen und enthalten Provitamin A, Vitamin B1, Vitamin C, Vitamin E, Folsäure, Kalium, Calcium, Magnesium und Eisen, sowie wichtige Ballaststoffe. Zudem sind sie kalorienarm und enthalten kein Cholesterin. Ihr hoher Vitamin- und Mineralgehalt verbessert die Haut und verhindert eine vorzeitige Faltenbildung.
    Viel Vitamin C und Kalium stecken auch in der Ananas. Diese liefert dem Körper außerdem wichtige Spurenelemente wie Kupfer, Zink und Eisen. Das in der Frucht enthaltene Enzym Bromelain fördert die Durchblutung, hemmt Entzündungen und kurbelt die Verdauung an.

    Die Banane in unserem Smoothie stillt ganz ohne Fett und mit relativ wenigen Kalorien den Hunger auf Süßes und enthält außerdem Anti-Stress-Mineralstoffe wie Magnesium und Kalium.

    Unser Smoothie macht nicht nur eure Abwehrkräfte fit, sondern hält euch dank des Kajnok PUR Slim* auch richtig lang satt.

    Das absolut geschmacks- und geruchsneutrale kajnok PUR Slim* verdickt flüssige Speisen und Säfte und eignet sich somit perfekt zur Herstellung von Sattmacher-Smoothies. Es ist low carb, fettfrei, besonders ballaststoffreich, basisch und stark sättigend. kajnok PUR Slim* unterstützt mit seiner geringen Energiedichte die Reduzierung von Körpergewicht.

    Die enthaltenen Ballaststoffe tragen positiv zur Verdauung bei. In Verbindung mit reichlich Flüssigkeit bringen sie zudem den Darm in Bewegung. Daraus resultiert eine regelmäßige Darmaktivität, die das Darmkrebsrisiko senken kann. kajnok PUR Slim* verfügt über eine außergewöhnliche Quellfähigkeit, deshalb sollte es stets mit viel Flüssigkeit verwendet werden. Ein Teelöffel des Wundermehls reicht schon für unser Rezept und hat weniger als 2 Kalorien.

    kajnok PUR Slim* gibt es hier in 2 Varianten: 50 g und 100 g

     *Der Gewichtsverlust stellt sich ein bei einer täglichen Aufnahme von 3 g Glucomannan in drei Portionen à 1 g in Verbindung mit ein bis zwei Gläsern Wasser und im Rahmen einer kalorienarmen Ernährung. Achten Sie auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr, damit Glucomannan in den Magen gelangt. Bei Schluckbeschwerden oder bei unzureichender Flüssigkeitsaufnahme besteht Erstickungsgefahr. Wichtig sind eine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung und gesunde Lebensweise.

  • Grüner Smoothie mit kajnok PUR Slim*

    Gesund, vitaminreich, lange sättigend mit wenig Kalorien

    Grüne Smoothies eignen sich perfekt als Frühstück oder Zwischenmahlzeit für Menschen, die Wert auf gesunde Ernährung legen. Bereitet man sie selbst zu, sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt und jeder Smoothie lässt sich nach den eigenen Vorlieben mixen. Der Mix aus grünem Blattgemüse, Obst und Wasser geht schnell, ist super gesund und liefert Vital- und Nährstoffe in ihrer natürlichsten Form. Die grünen Smoothies enthalten nämlich dadurch, dass alle Zutaten roh in den Mixer kommen, viele Vitamine, Mineralstoffe, ungesättigte Fettsäuren, Spurenelemente, Enzyme und Antioxidantien.

    Smoothies sind leicht verdaulich, da das gründliche Mixen die Zellwände von Obst und Gemüse aufbricht. So spart sich der Körper die Verdauungsarbeit der einzelnen Bestandteile und kann die wertvollen Nährstoffe besonders gut aufnehmen.

    Unser Grüner Smoothie mit kajnok PUR Slim* ist super einfach zubereitet, enthält nur wenige Zutaten, die es dafür in sich haben, und ist Dank des neuen kajnok PUR Slim* lange sättigend. kajnok PUR Slim* ist ein wasserlöslicher Ballaststoff-Lieferant (Glucomannan) mit außerordentlichem Quellvermögen und niedrigem kalorischen Level und ist gluten- und fettfrei.

    Der Spinat in unserem Smoothie liefert viele gesunde Vitamine und Mineralstoffe bei gleichzeitig nur wenig Kalorien. Neben Eisen und Magnesium enthält Spinat weitere wertvolle Nährstoffe. Insbesondere Vitamin C und Beta Carotine, die den Körper mit Vitamin A versorgen. Das im Spinat enthaltene Magnesium reguliert den Blutdruck und trägt zu einem gesunden Herz-Kreislaufsystem bei. Bereits eine Portion Spinatsalat senkt zu hohen Blutdruck innerhalb weniger Stunden. Spinat eignet sich außerdem super zum Abnehmen, da er wenige Kalorien hat und Heißhungerattacken reduzieren kann.

    Die Zitrone ist reich an Antioxidantien und Vitamin C. Sie hat eine antibakterielle Wirkung, fördert die Ausleitung von Giftstoffen und stärkt das Immunsystem. Besonders in der kalten Jahreszeit ist die Zitrusfrucht der ideale Begleiter, denn ihre basischen Eigenschaften wappnen den Körper gegen Bakterien und Viren, zudem enthält ihre Schale wertvolle ätherische Öle und ihre Enzyme unterstützen die Verdauung.

    Der Apfel ist nicht nur das Lieblingsobst der Deutschen, er liefert auch über 30 Mineralstoffe und Spurenelemente und enthält Provitamin A, die Vitamine B1, B2, B6, E und C, Folsäure, sowie Pektin, welches den Cholesterinspiegel senkt.

    Wichtig ist, dass der Apfel mit Schale in den Mixer kommt. Bis zu 70 Prozent der Vitamine sind nämlich in oder direkt unter dieser versteckt. Wer den Apfel vorher schält, schält also auch die Vitamine ab. Die Schale ist zudem reich an Eisen, Magnesium und ungesättigten Fetten.

    Das absolut geschmacks- und geruchsneutrale kajnok PUR Slim* verdickt flüssige Speisen und Säfte und eignet sich somit perfekt zur Herstellung von Sattmacher-Smoothies. Es ist low carb, fettfrei, besonders ballaststoffreich, basisch und stark sättigend. Kajnok PUR Slim* unterstützt mit seiner geringen Energiedichte die Reduzierung von Körpergewicht.

    Die enthaltenen Ballaststoffe tragen positiv zur Verdauung bei. In Verbindung mit reichlich Flüssigkeit bringen sie zudem den Darm in Bewegung. Daraus resultiert eine regelmäßige und gesunde Darmaktivität, die das Darmkrebsrisiko senken kann. kajnok PUR Slim* verfügt über eine außergewöhnliche Quellfähigkeit und sollte stets mit viel Flüssigkeit verwendet werden. Ein Teelöffel des Wundermehls reicht schon für unser Rezept und hat weniger als 2 Kalorien.

    Wie schnell und einfach Ihr diesen gesunden Smoothie zubereiten könnt, zeigen wir Euch in unserem Video.

    Zum Produkt: kajnok PUR Slim*

  • Kundenrezept: Lauwarmer Reissalat mit kajnok

    Ein köstlicher kajnok Reissalat von unserer Kunden Carmen J., die schon so einige Pfunde dank der low-carb Nudeln verloren hat und uns hier eines ihrer köstlichen Rezepte vorstellen möchte.  Vielen Dank und guten Appetit!

    kajnok Konjak Reissalat kajnok Reissalat von Carmen J.

    Zutaten:

    6 Radieschen

    1 Tomate

    2 Frühlingszwiebeln

    80g Putenaufschnitt natur oder 40g Fetakäse light oder 6 Mini-Mozzarellakugeln light

    1 Pkg. kajnok Konjakreis oder kajnok Spaghetti

    3 Esslöffel Balsamicoessig

    2 Esslöffel zuckerfreie(!) Sojasosse

    1 Esslöffel Schnittlauchröllchen

    Etwas Salz und Pfeffer

    Zubereitung:

    1. Radieschen, Tomaten, Frühlingszwiebeln und den Putenaufschnitt (oder der Ersatz) in kleine Stücke schneiden.

    2. Den kajnok Konjakreis bzw. die Nudeln in ein Sieb geben und mit lauwarmen Wasser kurz abspülen.

    3. Aus Balsamicoessig, Sojasosse und den Schnittlauchröllchen ein Dressing machen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann alles zusammen mischen und ca. 20 Minuten ziehen lassen; zwischendurch evtl. noch einmal umrühren.

    Vielen Dank und guten Appetit wünschen Carmen und das kajnok-Team.

    Wenn auch du das Kochen liebst und tolle Rezepte mit den kajnok Konjaknudeln zauberst, freuen wir uns immer über neue Zusendungen. Einfach an Kontakt senden. Vielen Dank!

  • Brathendl, Bier und Brez’n – ein Fest für die Pfunde

    Das Oktoberfest in München erfreut sich auch jenseits der bayerischen Grenzen größter Beliebtheit. Von der norddeutschen Küste bis ins närrische Rheinland – sogar in China und Japan wird gefeiert und die Maß in Dirndl und Lederhose gestemmt.

    Oktoberfest Brezeln Kalorien

    Doch der Mensch lebt nicht vom Bier allein und so wird auch zünftig geschlemmt. Dabei schlagen Brathendl und Brez’n schwer zu Buche: Auf satte 700 Kalorien bringt es ein halber Hahn. Die große Breze schafft knapp 900 Kalorien. Und mit 600 Kalorien landet auch der Schweinsbraten punktgenau auf den Hüften.

    So mancher kämpft nach den zwanglosen Tagen mit einem gepflegten Kater und überflüssigen Pfunden. Aber Aspirin und Rollmops killen schnell den Kopfschmerz und auch die Kilos kriegst du in den Griff: Wir verraten dir, was du auf dem Weg zur Wunschfigur getrost lassen kannst und unbedingt beachten solltest:

    „Fett macht fett“ – abnehmen gelingt also nur bei besonders fettarmer Kost?

    Ja, aber Achtung, wir brauchen gesunde Fette sogar, zum Beispiel um fettlösliche Vitamine aufzunehmen. Wer abnehmen will, sollte lieber Kalorien einsparen, indem er zum Beispiel auch Kohlenhydrate wie Nudeln, Reis, Kartoffeln und Brot reduziert. Ganz leicht wird es natürlich mit unserer low-carb Pasta kajnok.

    Wer langfristig abnehmen will, isst einfach wenig?

    Vorsicht, wer so abnehmen will, täuscht seinem Körper einen akuten Mangel vor. Das Signal an den Organismus ist „Unterversorgung“. In der Folge wird die Verbrennung gedrosselt und Fett gespeichert. Wer nach der Diät wieder normal ist, kämpft mit dem Jo-Jo-Effekt, denn auch die größeren Mengen werden gespeichert, um vermeintlich notwendige Reserven zu füllen. Am Ende legt man also zu.

    Machen Kohlenhydrate dick?

    Kommt ganz darauf an. Sportler brauchen zum Beispiel viele Kohlenhydrate, um ihren Energiehaushalt im Gleichgewicht zu halten. Generell sollte man zwischen „guten“ und „leeren“ Kohlenhydraten (z.B. aus weißem Mehl) unterscheiden. Weißes Mehl führt zu einem kurzen Blutzucker-Hoch und anschließendem Heißhunger. Die „guten“ Carbs stecken in Vollkornprodukten, Nüssen oder Bohnen. Sie halten den Blutzuckerspiegel konstant und machen langfristig satt. Im Ergebnis isst man automatisch weniger.

    Wer auf „schlechte“ Kohlenhydrate, z.B. aus Weizennudeln verzichten will, ist mit low-carb Pasta bestens bedient.

    jetzt abnehmen Kohlsuppe oder Eierkur, FDH oder Hollywood-Diät – wie klappt’s denn nun wirklich?

    Fragen zur Ernährung hat heute jeder, kein Wunder bei dem Diätenchaos. Viele sind durch täglich neue Abnehm-Methoden verunsichert und verwirrt. Unser Tipp: Reduziert die täglichen Kohlenhydrate und ersetzt zum Beispiel die gemeine Weizennudel durch kohlenhydratfreie kajnok-Pasta.

    Achtsamkeit im Alltag – und beim Essen?

    Abgelenkt essen macht dick. Beim Fernsehen, Smartphone tippen oder vor dem PC. Außerdem essen wir oft nicht nur aus Hunger, sondern aus Lust, Frust, Stress oder Langeweile. Besser: Bewusst und langsam essen, mindestens eine halbe Stunde Bewegung am Tag und Reduktion der täglichen Kohlenhydrate.

    Warum stagniert mein Gewicht trotz Sport?

    Die Gründe können vielfältig sein. Oft spielen Lebensstil und falsche Essgewohnheiten die entscheidende Rolle. Sei ehrlich zu dir selbst: Wer eine Runde joggt und sich danach mit Pizza oder Pasta „belohnt“, nimmt mehr Kalorien zu, als er verbraucht hat. Gut sind ballaststoffreiche Gerichte. Grundsätzlich sollte man mehr Bewegung in den Alltag bringen. Nicht für jeden Weg braucht man das Auto, gut geht’s oft auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad – eine halbe Stunde auf dem Drahtesel verbrennt bereits gut 130 Kalorien.

Artikel 1 bis 10 von 55 gesamt

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6